SWN Fernwärme

Wärmeerzeugung. In das Fernwärmenetz der SWN wird über 3 Heizkraftwerke Wärme eingespeist. Zusätzlich steht zur Notfall- und Reserveversorgung ein Spitzenkessel zur Verfügung.

Die Fernwärme wird an 3 unterschiedlichen Standorten in das FW-Netz der SWN eingespeist.

• Heizkraftwerk Raiffeisenring

• Heizkraftwerk Museumsstraße

• Biomasse Heizkraftwerk

Die Versorgungssicherheit selbst bei dem Ausfall einer kompletten Anlage ist somit stets gegeben!



Am Standort Raiffeisenring stehen zwei erdgasbefeuerte Motoren zur Strom und Wärmeerzeugung und zwei Spitzenlastkessel.

Eigentümer: SWN GmbH
Betreiber: SWN GmbH
Baujahr: 1994
Kessel 1:
1.450 kWth
Kessel 2: 390 kWth
Brennstoff: Erdgas

Am Standort Museumstraße stehen zwei erdgasbefeuerte Motoren zur Strom und Wärmeerzeugung und zwei Spitzenlastkessel.

Eigentümer: SWN GmbH
Betreiber: SWN GmbH
Baujahr: 1999
BHKW Modul 1: 922 kWel, 1.100 kWth
BHKW Modul 2: 922 kWel, 1.100 kWth
Kessel 1: 7.000 kWth
Kessel 2: 7.000 kWth
Brennstoff: Erdgas (zusätzlich können die Kessel im Notfall mit Erdöl befeuert werden)

Auf dem Firmengelände der Firma Arnold und Georg AG befindet sich der Standort des Biomasse Heizkraftwerks der Energie-Service-Mittelrhein (ESM / 100%ige Tochter der SWN)
In dem Heizkraftwerk wird über eine Holzhackschnitzelfeuerung und eine ORC-Turbine Wärme und Strom erzeugt.
Die Wärme wird ganzjährig in das Wärmenetz der SWN eingespeist und dient der Grundversorgung des Fernwärmenetzes.

Eigentümer: ESM GmbH & CoKG
Betreiber: SWN GmbH
Baujahr: 2007/ 2008
Turbine + Kessel: 800 kWel, 3.600 kWth
Brennstoff: unbelastete Holzhackschnitzel


Zur Notfall und Reserveeinspeisung steht am Standort W+D ein Spitzenkessel.

Eigentümer: SWN GmbH
Betreiber: SWN GmbH
Baujahr: 1994
Kessel 2: 4.700 kWth
Brennstoff: Erdgas


Um Ihnen einen optimalen Service anbieten zu können, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
OK