Abzocke durch SPAM-Mails

Neuwied. Bundesweit sind SPAM-Mails an Kunden von Energieversorgern unterwegs. Auch bei den Stadtwerken Neuwied (SWN) melden sich Kunden, weil behauptet wird, dass die Heizung nicht mehr den neuesten energetischen Verordnungen entspräche. Die SWN raten, die Mail sofort zu löschen. 

Ein neuer Trick von Betrügern macht sich bei Energiekunden per E-Mail breit

Stadtwerke warnen: Angebliche Prüfung der Versorgung – Link nicht öffnen

Es ist das übliche Muster: Man gibt sich einen offiziellen Anschein. Die Mails tragen den Betreff „Anstehende Prüfung Ihrer Versorgung“, im Absenderfeld steht  „Stadtwerke Abt. IV“ und Ansprechpartner ist angeblich ein „Holger Baumann, Abt. IV Versorgungstechnik“. Versprochen wird den Kunden ein kostenloser Heizungsaustausch inklusive einer Förderung. 

Vollkommener Unsinn, hinter dem angegebenen Link steckt eine Weiterleitung von ´Geldschnell24´ zu ´Heizungsaktion.com´. Das haben Redakteure der Computerzeitschrift Chip gerade gemeldet.“ 

SWN-Geschäftsfeldleiterin Andrea Haupt

Wer dahinter steckt, ist nicht zu ermitteln. Statt einer kostenlosen Heizung soll man sich ein Blockheizkraftwerk einbauen lassen – für 30.000 Euro. Gleichzeitig wird dann auch noch versucht, den Verschaukelten Versicherungen anzudrehen. Fazit von Chip: „Hinter der E-Mail mit der kostenlosen Heizung steckt zwar keine Malware, dafür aber gleich mehrere Abzocke-Maschen. Löschen Sie die Mail also besser.“ Denn wer den Link anklickt, bestätigt dem Absender, dass es die Mailadresse gibt. Die wird er dann für den nächsten Versuch der Abzocke nutzen.

Weitere Infos auf der Seite von Chip


Um Ihnen einen optimalen Service anbieten zu können, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
OK