Betrugsversuch zieht Kreise

Pressemitteilung Stadtwerke Neuwied GmbH: Angeblich notweniger Zählerwechsel: Betrugsversuch zieht Kreise

Cochem, Koblenz – und jetzt auch Neuwied. Bei regionalen Energieversorgern melden sich immer mehr Kunden, die vor Betrugsversuchen warnen. Auch bei den Stadtwerken Neuwied (SWN) haben sich Kunden gemeldet, bei denen versucht wird, angeblich notwendige Arbeiten am Zähler vorzunehmen.

Angeblich notweniger Zählerwechsel: Betrugsversuch zieht Kreise

Nach Cochem und Koblenz jetzt auch in Neuwied

„Bei einer Kundin haben zuerst zwei, später drei dunkel gekleidete Männer versucht, Zutritt zur Wohnung zu erhalten. Sie gaben vor, den Stromzähler wechseln zu wollen. Die Kundin hat gut reagiert und das verweigert“, erklärt Sven Preußiger von den SWN.

Die von uns beauftragen Firmen zur Wechslung aller Gewerke sowie zur Ablesung können sich immer ausweisen und haben entsprechende Aufträge mit Kundendaten, meist in elektronischer Form dabei

S. Preußiger, SWN GmbH

„Die von uns beauftragen Firmen zur Wechslung aller Gewerke sowie zur Ablesung können sich immer ausweisen und haben entsprechende Aufträge mit Kundendaten, meist in elektronischer Form dabei.“ Bleiben Zweifel, dann stehen die Mitarbeiter des Technischen KundenCenters unter der Nummer 02631/85-22 22 zur Verfügung: „Hier können der Name der Mitarbeiters genauso wie das vorgetragene Anliegen geprüft und bestätigt werden.“

Vor der Zählermasche wurde bereits anderen Energieversorgern der Region gewarnt. Aufgefallen war das in Cochem und auch in Koblenz. Neu ist, dass man bisher versuchte, die Kunden per Telefon zu überrumpeln und nun auch an der Haustür klingelt: „Man setzt auf den Überraschungseffekt“, warnt Preußiger. „Es geht dabei immer ums schnelle Geld – zulasten der Verbraucher  und der seriösen Versorger.“

Um Ihnen einen optimalen Service anbieten zu können, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
OK