Sieger Deichstadtfrühling

Pressemitteilung SWN: Sieger des Deichstadtfrühlings (Fotowettbewerb) wurden ermittelt

Die Jury des SWN-Fotowettbewerbs „Deichstadtfrühling“ hat sich, basierend auf den Internetbewertungen der eingereichten Bilder, in einer mehrstündigen Beratung auf die Siegerfotos des Wettbewerbs geeinigt. In der Ausschreibung waren Frühlingsmotive von den Lieblingsorten der Fotografen aus dem Strom- bzw. Gasnetzgebiet der SWN gefordert.

Sieger des Deichstadtfrühlings wurden ermittelt

Fast 400 beeindruckende Bilder aus dem ganzen Netzgebiet eingereicht


Die Jury des SWN-Fotowettbewerbs „Deichstadtfrühling“ hat sich, basierend auf den Internetbewertungen der eingereichten Bilder, in einer mehrstündigen Beratung auf die Siegerfotos des Wettbewerbs geeinigt. In der Ausschreibung waren Frühlingsmotive von den Lieblingsorten der Fotografen aus dem Strom- bzw. Gasnetzgebiet der SWN gefordert. Mehr als 100 Fotografen hatten sich mit 371 bewerteten Fotos um die Plätze auf dem Siegertreppchen beworben. Insgesamt waren über 450 Fotos eingereicht worden, jedoch entsprachen einige Aufnahmen nicht den Teilnahmebedingungen, andere wurden wiederum gelöscht, da die Fotografen inzwischen noch bessere Fotos hochladen wollten.

Insgesamt war es eine sehr schwere Entscheidung. Es waren viele außergewöhnliche Fotografien dabei, die beeindruckende Facetten unseres Netzgebietes aufzeigten.“


Andrea Haupt, Geschäftsfeldleiterin SWN

„Insgesamt war es eine sehr schwere Entscheidung“, sagte Jurymitglied Andrea Haupt, Geschäftsfeldleiterin der SWN und ergänzt: „Es waren viele außergewöhnliche Fotografien dabei, die beeindruckende Facetten unseres Netzgebietes aufzeigten.“ Zusammen mit Andre Jahnke vom Deichstadt Studio Neuwied und Carsten Damm von der Werbeagentur Damm & Thielen hatte Frau Haupt die Aufgabe aus den eingereichten Fotos den 1. bis 3. Gesamtsieger, sowie 14 Ortsteilsieger zu kü-ren. Dabei war für jeden Stadtteil von Neuwied, sowie für Melsbach je ein Ortsteilsieger ausgeschrieben.

In diesem Zusammenhang war insbesondere die Mischung interessant: Von Personen-, über Tierfotografie, bis zu Gebäude- und Landschaftsaufnahmen waren alle Genres vertreten. Frühlingshafte Abendstimmungen waren dabei ebenfalls zu finden, wie fast sommerlich anmutende oder melancholisch trübe Fotos.

„Am Ende waren die besten Fotos doch relativ einmütig gefunden“, so Jurymitglied Carsten Damm, „über die Klasse der Siegerfotos waren wir uns alle einig.“ Und Fotograf Andre Jahnke ergänzte: „Für uns spielten sowohl die Komposition, Perspektive und Proportion der Motive, als auch die Tiefenschärfe, Färbung und Beleuchtung der Aufnahmen eine Rolle.“
Sieger des Fotowettbewerbs ist Samir Becic aus Neuwied, mit seinem Foto „Rheinpromenade in Engers“, das vor allem durch seine ungewöhnliche Perspektive und seine enorme Tiefe überzeugte. Samir Becic sichert sich damit ein Jahr Strom umsonst. Zweiter Sieger des Gesamtfeldes wurde Leo Schmitz aus Urmitz mit dem Foto „Flamingo Tanz“, bei dem der Fotograf genau den richtigen Moment getroffen hat und man zweimal hinschauen muss. Er erhält einen Gutschein bei Photo Porst im Wert von 750 €. Dritter Sieger wurde Mike Löwen aus Melsbach, dessen Foto den Titel „Das Wiedtal“ trägt und eine tolle Farbkomposition transportiert. Er gewinnt einen Weber-Grill im Wert von 500 €. Die 14 Ortsteilsieger erhalten jeweils einen SWN-Energiegutschein.

Die Stadtwerke freuen sich sehr über die hervorragenden Fotos und die zahlreichen Einreichungen. Ob die Aktion noch einmal wiederholt wird halten sich die SWN noch offen.

Sieger SWN-Fotowettbewerb "Deichstadtfrühling"

Foto1:
Das Siegerfoto „Rheinpromenade in Engers“ von Samir Becic zeigt eine ungewöhnliche Perspektive auf die Außentreppe von Schloss Engers

Foto 2:
Zweiter Sieger wurde Leo Schmitz mit dem Foto „Flamingo Tanz“ aus dem Zoo Neuwied in Heimbach-Weis

Foto 3:
Dritter Sieger wurde Mike Löwen mit seinem Foto „Das Wiedtal“ aus Melsbach.



Die Ortsteilsieger sind:

  • Altwied: Aroseart mit „Fischtreppe an der Wied“

  • Block: Samir Becic mit „Abend auf Engerser Feld“

  • Engers: Uta Selig mit „Sonnenbank“

  • Feldkirchen: Dominik Wartenberg mit „Hier bin ich zu Hause“

  • Gladbach: Andreas Kröff mit „Karneval in Gladbach“

  • Heimbach-Weis: Marco Fink mit „Sonnenuntergang im Rommersdorfer Feld“

  • Irlich: Andy Fürst mit „Blick auf Irlich“

  • Melsbach: Susanne Grzembke mit „Kreuzkirche“

  • Neuwied: Elke Emmerich mit „Blütentraum“

  • Niederbieber: Elke Emmerich mit „Schönheit der Lüfte“

  • Oberbieber: Lukas Litz mit „Dreiwetterhütte“

  • Rodenbach: Benni Hildebrandt mit „Neuwied ich komme“

  • Segendorf: Kerstin Mundrzik mit „Monrepos Neuwied“

  • Torney: Jörg Niebergall mit „Erdbeerland“

Um Ihnen einen optimalen Service anbieten zu können, verwenden wir auf unserer Webseite Cookies. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.
OK